Thema: "Absicht" eines Sachtextes: Was ist das eigentlich und wieso hat der Text manchmal eine eigene Absicht?

Rückkehr zur Übersicht über den Lernkurs:
https://schnell-durchblicken3.de/index.php/schnell-durchblicken-kurse/umgang-mit-sachtexten

Achtung: Zu den Aspekten "Thema", "Deutungshypothese" und "Intention" ("Absicht"/Aussage) gibt es auch ein Video, das über diese Seite abgerufen werden kann:

https://www.schnell-durchblicken2.de/lv-sachtextanalyse-thema-intention-aussage-deutungshypothese

 

 

Thema: Absicht, Aussage, Intentionalität von Sachtexten - der Text kann etwas anderes aussagen, als der Autor eigentlich sagen wollte

  1. Das Schaubild zeigt sehr deutlich, dass jemand einen Sachtext, zum Beispiel einen Brief, eine Mail verfassen kann - und der Leser sieht im Text etwas ganz anderes, als der Verfasser sagen wollte. Das gibt es übrigens auch bei einem mündlichen Austausch von Gedanken und Informationen.

  2. Berühmt ist ja das Beispiel aus dem sog. "Kommunikationsquadrat" von Schulz von Thun: Der Mann auf dem Beifahrersitz sagt zu seiner Frau am Steuer: "Du, da vorne ist grün." Im besten Falle will er sie nur darauf hinweisen, dass die Ampel umgeschaltet hat. Im Text kann aber auch die Aussage gesehen werden: "O, Mensch, hast du schon wieder nicht aufgepasst?" Das hängt dann sehr stark mit der Vorgeschichte dieser Aussage zusammen: Wenn der Mann häufiger und vielleicht in aggressivem Ton so etwas sagt, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass es auch in diesem Moment negativ verstanden wird: Kommunikation hat eben auch eine Vorgeschichte.

  3. Halten wir fest: Entscheidend ist erst mal - und schlimmstenfalls vor Gericht - nicht das, was gemeint wurde, sondern das, was gesagt oder geschrieben wurde.

  4. Das kann durchaus - ggf. auch mit Absicht - uneindeutig sein.

  5. Kommen wir nun zu den Sachtexten, die im Unterricht eine Rolle spielen - vor allem in Klassenarbeiten und Klausuren.

  6. Um die Textaussagen, die "Intention" erkennen zu können, sollte man

    1. vom Kontext ausgehen und der sich daraus vermuteteten Intention: Ein Angeklagter wird sich wohl verteidigen wollen, um eine geringe Strafe zu bekommen.

    2. Dann muss man den Text aufmerksam lesen und die Stellen anstreichen, in denen eine Absicht sichtbar wird: Das kann eine bestimmte Sicht auf die Wirklichkeit sein ("Die Stadt x ist so langweilig", wenn es um das Ziel einer Klassenfahrt geht.
    3. Oder aber man will etwas erreichen: "Können wir heute nicht draußen Sport machen?"

Das wird hier noch fortgesetzt.

Ansonsten gibt es unten den Hinweis auf ein E-Book, das auf all diese Dinge noch ausführlicher eingeht und für wenig Geld leicht zu bekommen ist. Man hat es dann sogar auf dem Smartphone und kann es unterwegs lesen oder sich vielleicht sogar mit einem entsprechenden Programm /wie Voice Over beim Iphone) vorlesen lassen.

 

 

 

 

Die Schaubilder stammen aus dem folgenden E-Book. Dort werden die verschiedenen Gesichtspunkte auch noch genauer ausgeführt.

Das E-Book war zwar ursprünglich für den Stoff der Klasse 8 gedacht, ist aber auch für spätere Jahrgangsstufen nützlich, wie die Schaubilder sicher zeigen.

Erhältlich ist das E-Book zum Beispiel für wenig Geld bei Amazon.

 

 

Zur Übersichts-Seite zu diesem Kurs kommen Sie immer wieder zurück -

und zwar über den folgenden Link:

https://schnell-durchblicken3.de/index.php/kurse-neu/kurs-sachtexte

 

Zur alphabetischen Gesamtübersicht unserer Infos und Materialien:

https://schnell-durchblicken3.de/index.php/uebersichten/alphabetische-uebersicht-ueber-die-infos-und-materialien